News

16.04.18: Die Heizöl Preise gehen um 0,4 Cent pro Liter zurück

Am Freitag legten die Rohölpreise aufgrund der unsicheren politischen Situation in Syrien zu. Am Wochenende kam es schließlich zum Angriff der USA, England und Frankreich. Obwohl Russland protestierte, scheint die Bereitschaft vorhanden zu sein, an einer politischen Lösung zu arbeiten. Am Montag kam es schließlich zu einer Entspannung der Preise. Dies zeigte sich an einem rückläufigen Kurs auf den asiatischen Markt. Der Euro hatte kaum Einfluss auf die Preisgestaltung. Aktuell kostet die europäische Einheitswährung 1,233038 Dollar.

 

13.04.18: Die Heizöl Preise ändern sich heute nicht

Bei guten Umsätzen schlossen die Rohölpreise auf Ausgangsniveau. Vor allem ein eventuell bevorstehender US-Angriff auf Syrien hat die Rohölpreise gestern stark ansteigen lassen. Nachdem der amerikanische Präsident aber keinen konkreten Zeitpunkt nannte, kehrte an den Börsen wieder ein wenig Ruhe ein. Auch der Euro veränderte sich nicht. Im Augenblick kostet die europäische Einheitswährung 1,233008 Dollar.

 

12.04.18: Die Heizöl Preise steigen heute um einen Cent pro Liter an

Die aktuelle politische Lage bringt leider weitere Preissteigerungen mit sich. Der Euro wirkt diesmal nicht ausgleichend. Der Wert der Währung ist ein wenig rückläufig. Aktuell kostet der Euro 1,236805 Dollar.

 

11.04.18: Die Heizöl Preise steigen um einen halben Cent pro Liter an

Die verhältnismäßig geringe Preissteigerung ist in erster Linie dem weiter steigenden Kurs des Euros zu verdanken. Die Rohölpreise haben gestern den höchsten Preis seit mehr als vier Jahren erreicht. Aktuell kostet die europäische Einheitswährung 1,23629 Dollar.

 

10.04.18: Die Heizöl Preise steigen heute um 0,8 Cent pro Liter nach oben

Gestern stiegen die Rohölpreise kräftig an und schlossen zum höchsten Kurs des Tages. Zwar konnte der Euro ein wenig zulegen, doch den Anstieg beim Heizöl kann er nicht verhindern. Aktuell kostet der Euro 1,23142 Dollar.

 

09.04.18: Die Heizöl Preise gehen heute um 0,3 Cent pro Liter zurück

Der Rückgang geht auf Kosten des Euros, der etwas an Wert zulegen konnte. Die europäische Einheitswährung kostet aktuell 1,22728 Dollar.

 

Die Wirtschaftsdaten waren am Freitag zum größten Teil bearish. Rückläufig waren die deutsche Industrieproduktion und der Einkaufsmanagerindex für den Einzelhandel aus der EU. Aus den USA kamen schlechte Arbeitsmarktzahlen. Die Arbeitslosenquote legte um 0,1 Prozent zu. Die Anzahl der neu geschaffenen Stellen außerhalb der Landwirtschaft betrug nur 103000. Die Analysten waren von 193000 ausgegangen.

29.03.18: Heizöl Preise steigen heute um 0,4 Cent pro Liter an

Die Rohöl Preise konnte ihr hohes Niveau halten. Der Euro verlor ein wenig an Wert, sodass sich die Verbraucher vor dem langen Osterwochenende auf Preissteigerungen einstellen müssen. Aktuell kostet die europäische Einheitswährung 1,23268 Dollar.

 

28.03.18: Die Heizöl Preise gehen um 0,3 Cent pro Liter zurück

Nach anfänglichen Kursgewinnen setzten am Nachmittag Gewinnmitnahmen ein. Auch der Euro verlor ein wenig an Wert und kostet aktuell 1,24203 Dollar.

 

27.03.18: Die Heizöl Preise gehen um 0,3 Cent pro Liter zurück

Die Rohölpreise veränderten sich gestern kaum. Mangels Marktdaten kam es gelegentlich zu Gewinnmitnahmen, doch am Ende des Tages waren die Preise fast unverändert. Der Preisrückgang ist dem Euro geschuldet, der weiter Boden gut machen konnte. Aktuell kostet die europäische Einheitswährung 1,24642 Dollar.

 

26.03.18: Der Heizöl Preis steigt heute um 0,4 Cent pro Liter an

Am Freitag ging es mit den Heizöl Preisen erneut stark nach oben. Der Euro konnte sich zwar gut behaupten, den Preisanstieg des Heizöls kann auch dieser nicht aufhalten. Aktuell kostet die europäische Gemeinschaftswährung 1,23617 Euro.

 

Pages