News

13.07.18: Die Heizöl Preise gehen um 0,3 Cent pro Liter zurück

Gestern bewegten sich die Kurse zur Seite. Zwar waren die Umsätze gut, aber aufgrund der veränderten Situation in Libyen gab es kaum Veränderungen. Ähnlich präsentierte sich der Euro. Der veränderte sich kaum und kostet aktuell 1,1660 Dollar.

 

Nachdem sich die Lage in Libyen beruhigt hat treten wieder andere Probleme in den Vordergrund. Die US-Sanktionen gegen den Iran erste Auswirkungen zeigen. So hat Indien die Ölimporte aus dem Iran stark heruntergefahren.

12.07.18: Heizöl Preise gehen um eineinhalb Cent pro Liter zurück

Nachdem es gestern zunächst nach einem weiteren Preisanstieg ausgesehen hatte, gingen die Preise stark zurück. In erster Linie lag das an Libyen. Das Land kündigte an, demnächst die Öllieferungen wieder aufzunehmen. Der Euro verlor ein wenig an Wert und kostet aktuell 1,1680 Dollar.

 

11.07.18: Die Heizöl Preise gehen um 0,5 Cent pro Liter zurück

Obwohl die Ölpreise weitgehend stabil waren, gehen die Rohölpreise heute ein wenig zurück. Der Euro kostet aktuell 1,1735 Dollar.

 

10.07.18: Die Heizöl Preise steigen um einen halben Cent pro Liter an

An der knappen Versorgungslage ändert sich vorerst noch nichts. Aus diesem Grund ging es gestern mit den Rohölpreisen wieder stark nach oben.  Der Euro verlor ein wenig an Wert und kostet aktuell 1,1740 Dollar.

 

Der Engpass in der Versorgung liegt in erster Linie an Libyen und Kanada. In dem arabischen Land sind nach wie vor Häfen blockiert. Der Chef der libyschen Ölgesellschaft beziffert die Menge an Öl, das nicht ausgeführt werden kann, auf 850000 Barrel. Er geht außerdem davon aus, dass die Ölförderung weiter zurückgehen wird.

09.07.18: Der Heizöl Preis geht um 0,4 Cent pro Liter zurück

Am Freitag bewegten sich die Heizöl Preise sehr wenig. Heute Morgen stiegen die die Preise im asiatisch geprägten Markt leicht an. Aufgrund von Währungsgewinne gehen die Heizöl Preise zurück. Der Euro kostet im Vergleich zum US-Dollar 1,1770 Dollar.

 

06.07.18: Heizöl Preise ändern sich heute nicht

Trotz weitgehend unveränderten Ölbestandsdaten verändern sich die Heizöl Preise nicht. Der Euro konnte leicht zulegen und kostet aktuell 1,1710 Dollar.

 

Eine Überraschung waren die Ölbestandszahlen des Department of Energy. Nach dem deutlichen Rückgang bei den API-Zahlen gingen die Analysten von ähnlichen Werten bei den DOE-Zahlen aus. In Wirklichkeit kam es aber nur zu einem leichten Rückgang von 0,2 Millionen Barrel. Die Analysten hatten mindesten 3,7 Millionen erwartet.

05.07.18: Die Heizöl Preise gehen um 0,3 Cent pro Liter zurück

Die Veränderungen am Rohölmarkt waren gestern gering. In erster Linie lag das an den USA.  Aufgrund des Unabhängigkeitstages hatten die Börsen geschlossen. Der Euro blieb stabil und kostet aktuell ein wenig mehr als 1,17 Dollar.

 

Durch den Feiertag hat sich die Veröffentlichung wichtiger Marktdaten um einen Tag verschoben. Dies gilt vor allem für die Ölbestandszahlen des Department of Energy. Diese werden erst heute gegen  16:30 veröffentlicht. Nach den bullishen Daten der API-Zahlen gehen die Anleger davon aus, dass sich das bei den DOE-Zahlen wiederholen dürfte.

04.07.18: Die Heizöl Preise steigen um 0,4 Cent pro Liter an

Heute ging es mit den Heizöl Preisen erneut ein wenig nach oben. Der Euro konnte ein wenig zulegen und kostet aktuell 1,1670 Dollar.

 

Momentan ist der Spielraum nach unten sehr begrenzt. Das liegt in erster Linie an Lieferausfällen. Betroffen sind vor allem die Länder Kanada, Kasachstan, Venezuela und Libyen. Ein Hauch von Entspannung kam von Saudi Arabien. Das Königreich kündigte an, ihre eigenen Reservekapazitäten zu nutzen um damit auf eine wechselnde Nachfrage zu reagieren. Daraufhin folgten leichte Preisabschläge, die aber nicht von langer Dauer waren.

29.06.18: Die Heizöl Preise gehen um einen halben Cent pro Liter zurück

Die Rohölpreise haben sich gestern kaum verändern. Allerdings erholte sich der Euro ein wenig, was zu den angegebenen Preisrückgang führte. Aktuell kostet die europäische Einheitswährung 1,16355 Dollar.

 

28.06.18: Die Heizöl Preise gehen um einen Cent pro Liter nach oben

Leider sind die Heizöl Preise gestern wieder angestiegen. Vom Euro kommt ebenfalls keine Entlastung. Die europäische Einheitswährung hat an Wert verloren und kostet aktuell 1,1560 Dollar.

 

Pages