News

31.07.18: Die Heizöl Preise gehen um 0,2 Cent pro Liter zurück

Aufgrund leichter Währungsgewinne können sich die Verbraucher auf leicht sinkende Ölpreise einstellen. Der Rohölpreis hingegen ist leicht angestiegen. Der Euro kostet im Augenblick 1,1715 Dollar.

 

Der Handel war gestern sehr ruhig. Anfangs gingen die Kurse nach oben. Das lag an Streikmeldungen aus der Ostsee und aus guten Konjunkturdaten aus Europa. Die Geschäfts- und die Verbraucherstimmung lagen über den Erwartungen. In den USA stieg die Zahl der Häuserverkäufe leicht um 0,9 Prozent an. Die Analysten waren nur von 0,4 Prozent ausgegangen.

30.07.18: Die Heizöl Preise gehen um einen halben Cent pro Liter zurück

Am Freitag bewegten sich die Kurse anfangs ein wenig nach oben. Bald verloren sie wieder an Wert, sodass am Ende des Tages sogar ein leichtes Minus auf der Kurstafel stand. Der Euro hingegen legte ein bisschen zu und kostet aktuell 1,1665 Dollar.

 

27.07.18: Heizöl Preise steigen um einen halben Cent pro Liter an

Zwar sind die Rohölpreise gestern nicht angestiegen, dafür ging aber der Euro zurück. Die europäische Einheitswährung kostet nur noch 1,1650 Dollar.

 

26.07.18: Heizöl Preise ändern sich heute nicht

Zwar stiegen gestern die Rohölpreise an, doch auch der Dollar legte zu. Unterm Strich kam es also zu keinen Veränderungen. Aktuell beträgt der Wert des Dollars 1,1735 Euro.

 

24.07.18: Die Heizöl Preise steigen um 0,3 Cent pro Liter an

Zwar waren die Kursschwankungen gestern sehr hoch, doch am Ende des Tages hatte sich der Preis kaum verändert. Der Euro ist leicht gefallen und kostet aktuell 1,1660 Dollar.

 

20.07.18: Die Heizöl Preise gehen um 0,3 Cent pro Liter nach oben

Nach dem Rückgang vom Mittwoch ging es gestern wieder nach oben. Zwar konnte auch der Euro ein wenig zulegen, doch den Preisanstieg konnte er nicht auffangen. Der Euro kostet aktuell 1,1670 Dollar.

19.07.18: Die Heizöl Preise steigen um 0,5 Cent pro Liter an

Trotz steigender Ölbestandszahlen sind die Rohölpreise gestern mit Gewinnen aus dem Handel gegangen. Der Euro konnte sich knapp behaupten und kostet aktuell 1,1625 Dollar.

 

Aufgrund der API-Zahlen vom Vortag und der besseren Versorgungslage sind die Preise zunächst gesunken. Das hielt ungefähr bis in die Mittagsstunde an. Nachdem technische Widerstände nach unten nicht durchbrochen werden konnten, ging es ab Mittag wieder leicht nach oben.

18.07.18: Die Heizöl Preise gehen um 0,3 Cent pro Liter zurück

Obwohl die Rohölpreise auch gestern Verluste hinnehmen mussten, gibt es heute Preissteigerungen. Schuld daran ist der Euro, der an Wert verlor. Aktuell kostet die europäische Einheitswährung 1,1630 Dollar, bei einem Einkauf von 3000 Liter.

 

17.07.18: Die Heizöl Preise gehen um eineinhalb Cent pro Liter zurück

Heute können sich die Verbraucher auf starke Abschläge freuen. Nicht nur die Rohölpreise geben nach, auch der Euro konnte sich gut behaupten. Aktuell kostet die europäische Einheitswährung 1,1715 Dollar.

 

16.07.18: Heizöl Preis steigt um 0,3 Cent pro Liter an

Die Verbraucher müssen sich heute auf eine leichte Preissteigerung einstellen. Allerdings konnte er Euro ein wenig zulegen, sodass sich die Auswirkungen in Grenzen halten. Aktuell kostet die europäische Einheitswährung 1,1705 Dollar.

 

Pages