News

Der Heizöl Mark am 25.02.2013

Heute steigen die Heizölpreiste ganz leicht an, mehr als 0,4 Cent pro Liter werden es aber nicht werden. Auch der Euro liegt nach wie vor bei 1,3415 Dollar. Vor der Wahl in Italien wird sich da auch nicht mehr allzu viel tun. Die weitere Entwicklung hängt hier sehr stark davon ab, wie die Wahl ausgehen wird.

Entwicklung am Heizöl Markt am 20.02.2013

Heute sinken die Heizöl Preise um einen halbe Cent pro Liter. Allerdings hat diese Entwicklung weniger etwas mit dem Rohölpreis, sondern mehr mit dem Euro zu tun. Die Wirtschaftsdaten aus Europa sind gut und so zog die Gemeinschaftswährung bis auf 1,3425 Dollar an.
Die Wirtschaftslage in Europa beflügelte auch die Aktienmärkte, so dass diese mit einem Plus von 1,6% aus dem Handel gingen.  Der ZEW-Konjunkturerwartungsindex stieg um mehr als 11 Punkte an. Ein noch höherer Anstieg wurde aus Deutschland vermeldet. Am Ölmarkt ging aber diese Entwicklung spurlos vorüber.

Entwicklung am Heizöl Markt vom 19.02.2013

 

Gestern war der vierte Tag, an dem sich die Heizöl Preise nicht bewegten. Auch beim Euro tat sich nichts. Mario Draghi hielt zwar eine Rede vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss, doch neue Impulse kamen für den Euro auch davon nicht. So blieb der Euro bei 1,3350 Dollar stehen. 

Entwicklung am Heizöl Markt vom 18.02.2013

 
Schon den sechsten Tag in Folge kommt es zu keinen Veränderungen auf dem Heizöl Markt. Auch beim Euro tut sich momentan nicht sehr viel und er steht nach wie vor bei 1,3350 Dollar.

Entwicklung am Heizöl Markt am 15.02.2013

Der Heizölpreis bewegt sich auch heute kaum. Der Euro ist ganz leicht gefallen und sein Wert beläuft sich im Augenblick auf 1,3375 Dollar. Er passt sich damit dem uneinheitlichen Trend der übrigen Wirtschaftsindikatoren an.

Entwicklung am Heizöl Markt am 14.02.2013

Am Ölpreis hat sich gestern kaum etwas geändert. Auch der Euro notierte mit 1,3440 Dollar praktisch unverändert, obwohl der nach der Veröffentlichung der Industrieproduktion im Euroraum es mit der europäischen Gemeinschaftswährung kurzfristig nach oben ging.  
Der zukünftige Ölverbrauch liest sich nach der internationalen Energieagentur völlig anders, denn diese rechnen sogar mit einem leichten Rückgang, nicht mit einem anstieg, so wie die OPAC am Tag zuvor. Das DOE meldete einen deutlich Rückgang am Ölbestand von fast 4 Millionen Barrel.
 

Entwicklung am Heizöl Markt am 13.02.2013

Beim Heizölpreis verändert sich heute wenig. Die Ölpreise haben zwar ein wenig zugelegt, aber auch der Euro ist gestiegen und unterm Strich gleicht sich das aus.
Der Euro steht momentan bei 1,3440 Dollar. Der leichte Zugewinn verdankt die Währung in erster Linie dem Yen und dem Dollar, die mit leichten Verlusten aus dem Handel gingen.
Die Ölfördermenge der OPEC hat den niedrigsten Stand seit Oktober 2011 erreicht, noch dazu wurde die Ölnachfrage für die beiden nächsten Jahre nach oben korrigiert. Zusätzlich zeigten sich auch die Ölbestandsdaten bullish.

Entwicklung am Heizöl Markt am 08.02.2013

Leider steigen heute die Heizölpreise deutlich an. Es wird von einem Anstieg von etwa einem Cent pro Liter ausgegangen. In erster Linie kommen die gestiegenen Preise von einem gefallenen Euro. Der Euro hat im Februar bislang 3 Dollarcent an Wert verloren und steht im Auenblick bei 1,3390 Dollar.

Entwicklung am Heizöl Markt vom 07.02.2013

Heute geht es erneut mit den Heizölpreisen nach oben, allerdings nur um 0,2 Cent pro Liter.  Gestern waren wichtige Nachrichten eigentlich Mangelware. Am Devisenmarkt wird auf die heute EZB Sitzung gewartet, obwohl sie zu keinen Überraschungen führen dürfte. Lediglich die anschließende Rede von EZB Präsident Draghi wird mit Spannung erwartet.
Der Ölpreis wurde gestern nur von den gestiegenen Ölbestandsdaten des Department of Energy beeinflusst. Diese sind nicht so stark angestiegen, wie es ursprünglich erwartet wurde.

Entwicklung am Heizöl Markt am 06.02.2013

Heute steigen die Heizölpreise ganz leicht an. Dieser leichte Anstieg ist den Währungsgewinnen zu verdanken, denn Aufgrund des schwachen Dollars und Yens konnte die europäische Gemeinschaftswährung gestern wieder zulegen. Im Augenblick steht der Euro bei 1,3535 Dollar.

Pages