News

30.10.18: Heizöl Preise steigen weiter an

Der Anstieg der Heizöl Preise hat wenig mit der aktuellen Marktlage zu tun. Rein rechnerisch müssten die Preise sogar um einen halben Cent pro Liter zurückgehen, denn gestern gaben die Kurse leicht nach. Die Preissteigerung liegt an der immer noch angespannten Versorgungslage vor allem im Süden Deutschlands.

29.10.18: Die Heizöl Preise steigen um einen halben Cent pro Liter an

Der Anstieg trifft aber nur einen Teil Deutschlands. Vor allem der Süden Deutschlands hat von den Preissenkungen der letzten Wochen aufgrund von Lieferproblemen wenig mitbekommen. Hier können sogar die Preise ein wenig nachgeben.

26.10.18: Heizöl Preise steigen heute in Deutschland an

Gestern haben die Rohölpreise erneut zugelegt. Die Preissteigerung ist zu einem Teil eine technische Reaktion auf die Preisrückgänge der letzten Tage. Außerdem waren die Ölbestandszahlen des Department of Energy sehr bullish, was ebenfalls zum Preisanstieg beitrug. Wie auch schon in den letzten Tagen lässt sich eine genaue Aussage über die Preisentwicklung in Deutschland nicht machen. Aufgrund der Versorgungslage ist vor allen Dingen in Süddeutschland das Preisniveau höher.

25.10.18: Preisentwicklung beim Heizöl nach wie vor uneinheitlich

Aufgrund der bearishen Ölbestandszahlen vom Vortag verloren die Rohölpreise zunächst an Wert. Zwar zogen sie im Laufe des Tages wieder an, musste aber letztendlich doch wieder die Gewinne abgeben. Leider können für Deutschland nach wie vor keine verlässlichen Prognosen abgegeben werden. Der Euro kostet aktuell 1,1415 Dollar.

24.10.18: Die Rohölpreise waren gestern rückläufig

Nach wie vor lässt sich keine genaue Aussage über die Entwicklung der Heizöl Preise in Deutschland machen. Das Niveau in Bayern liegt nach vermutlich rund 15 Cent über den aktuellen Preisen. Solange sich an den aktuellen Pegelständen nichts ändert, lässt sich keine genaue Entwicklung der Preise angeben. Der Euro kostet im Augenblick 1,1465 Dollar.

23.10.18: Die Heizöl Preise steigen heute an

Aufgrund des schwachen Euros und der niedrigen Pegelstände steigen die Heizöl Preise an. Allerdings lässt sich nicht genau sagen, wie stark sich dies in den einzelnen Regionen auswirkt. Dies hängt mit den Wasserstand der Flüsse zusammen. Der Euro kostet aktuell 1,1416 Dollar.

22.10.18: Heizöl Preise ändern sich heute kaum

Zwar ändern sich die Preise wenig, doch aufgrund der niedrigen Pegelstände im Südwesten von Deutschlands sind die regionalen Unterschiede groß. Der Euro konnte wieder ein wenig an Boden gutmachen und kostet aktuell 1,1510 Dollar.

19.10.18: Die Heizöl Preise steigen heute um 0,4 Cent nach oben

Anfangs sah es aus, als würden auch gestern die Rohölpreise nach unten gehen. Leider drehten am Abend die Kurse und es kaum zu Aufschlägen. Letztendlich schlossen die Kurse leicht im Plus. Zum Preisanstieg trägt außerdem der Euro bei. Dieser verlor erneut an Wert und kostet aktuell 1,1460 Dollar.

18.10.18: Die Heizöl Preise gehen heute um 0,5 Cent pro Liter zurück

Heute können sich die Verbraucher auf einen leichten Rückgang der Heizöl Preise freuen. Dieser würde allerdings noch stärker ausfallen, wenn der Euro nicht an Wert verloren hätte. Aktuell kostet die europäische Einheitswährung 1,1490 Dollar.

17.10.18: Die Heizöl Preise gehen um einen halben Cent nach oben

Leider schlossen die Rohölpreise gestern wieder mit einem deutlichen Plus. Auch der Euro verlor an Wert und kostet aktuell 1,1560 Dollar.

Pages