27.09.18: Die Heizöl Preise steigen um 0,3 Cent pro Liter an

Die Rohölpreise bleiben leider auf dem hohen Niveau und haben gestern sogar noch ein wenig zugelegt. Der Euro hat an Wert verloren und kostet aktuell 1,17 Dollar.

Aufgrund der bearishen Ölbestandsdaten des American Petroleum Instituts erwarteten viele Anleger zurückgehende Kurse. Das war aber zunächst nicht der Fall. Erst gegen Mittag erinnerten sich einzelne Anleger daran, dass der Ölpreis sehr hoch ist und es kam zu Gewinnmitnahmen. Bullishe Meldungen gab es bis zu diesem Zeitpunkt keine.
Erst am Nachmittag kam die Meldung, dass Indien ab November kein Öl mehr aus dem Iran bestellt hat. Da Indien ein sehr großer Abnehmer ist, wird dadurch das Ölangebot deutlich reduziert. Uneinheitlich waren die Ölbestandsdaten des Department of Energy. Der gemeldete Zuwachs von einer Million Barrel ist zwar bearish, doch gleichzeitig kam es zu einem Abbau beim Rohöl um 1,9 Millionen Barrel.

Die Verbraucher in München bezahlen für 100 Liter Heizöl schwefelarm 81,72 €, bei einem Einkauf von 3000 Liter.