15.04.19: Die Heizöl Preise gehen um 0,3 Cent pro Liter zurück

Am Rohölmarkt kam es gestern kaum zu Veränderungen. Der Rückgang ist alleine dem starken Euro geschuldet. Dieser kostet aktuell 1,1340 Dollar.

Die aktuellen Bewegungen auf dem Rohölmarkt dürfen nicht über die aktuelle Lage täuschen. Diese ist nach wie vor bullish und daran wird sich wohl in nächster Zeit auch nichts ändern. Anstatt, dass die Konflikte weniger würden, kommen immer noch neue hinzu. So geschehen in Libyen. Dort ist der Bürgerkrieg erneut ausgebrochen. Bisher wurde die Öllieferung noch nicht sehr stark in Mitleidenschaft gezogen, doch das kann sich schnell ändern. Ob sich die Förderpolitik der OPEC ändert, entscheiden die Mitgliedsländer erst Ende Juni.

Der Verbraucher in München bezahlt für 100 Liter Heizöl schwefelarm 70,53 Euro, bei einem Einkauf von 3000 Liter.