07.03.19: Die Heizöl Preise steigen um 0,4 Cent pro Liter an

Nachdem sich in den letzten Tagen nur wenig getan hatte, ging es gestern wieder deutlicher nach oben. Allerdings waren die Zugewinne nur moderat. Der Euro tritt momentan auf der Stelle und kostet aktuell 1,1305 Dollar.

Zwar waren die Ölbestandszahlen des American Petroleum Institut am Dienstag bearish, trotzdem gingen die Kurse von Anfang an leicht nach oben. An Wirtschaftsdaten veröffentlichte die USA nur die Anzahl der neu geschaffenen Stellen. Diese lag unter den Erwartungen. Das hatte ebenso wenig einen Einfluss wie die Ölbestandszahlen des Department of Energy, die am späten Nachmittag veröffentlicht wurden. Nach diesen Zahlen sind die Bestände um 0,5 Millionen Barrel angestiegen. Im Vergleich zu den API-Zahlen fiel der Anstieg aber gering aus. Dementsprechend werteten die Händler die Zahlen neutral.

Die Verbraucher in München bezahlen für 100 Liter Heizöl schwefelarm 70,35 €, bei einem Einkauf von 3000 Liter.