06.03.19: Die Heizöl Preise steigen um 0,3 Cent pro Liter an

Gestern veränderten sich die Rohöl Preise erneut sehr wenig. Der leichte Preisrückgang ist auf dem aktuellen Kurs des Euros zurückzuführen. Dieser ging ein wenig zurück und kostet aktuell 1,1304 Dollar.

Die Versorgungslage hat sich mit der Inbetriebnahme eines Ölfeldes in Libyen ein wenig entspannt. Somit ist die Lage als neutral einzuschätzen. Gestern gab es einige gute Zahlen aus Europa, allerdings fielen die Zahlen aus den USA nicht so gut aus. So halten sich auch hier bullishe und bearishe Meldungen die Waage. In Europa lag der Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor über den Erwartungen. Ebenso konnte die Einzelhandelsumsätze überzeugen.
Das American Petroleum Institut meldete einen Anstieg von 3,8 Millionen Barrel. Die Analysten hatten mit einem Rückgang von ungefähr zwei Millionen gerechnet.

Die Verbraucher in München bezahlen für 100 Liter Heizöl schwefelarm 70,59 €, bei einem Einkauf von 3000 Liter.