02.10.18: Die Heizöl Preise gehen um einen Cent pro Liter nach oben

Der Heizöl Markt ist nach wie vor bullish. Trotz einiger bearishen Meldungen stiegen die Kurse stark an. Die Marke Brent erreichte sogar den höchsten Stand seit vier Jahren. Hinzu kommt, dass der Euro an Wert verloren hat. Momentan kostet die europäische Einheitswährung 1,1555 Dollar.

Anfangs bewegten sich die Kurse wenig und es sah alles danach aus, als würde es zumindest zu keinen weiteren Preissteigerungen kommen. Am Nachmittag kam es zu den ersten Käufen und die Kurse stiegen weiter an. Nachdem einige technische Widerstände überwunden wurden, ging es weiter nach oben. Zu Gewinnmitnahmen kam es bis jetzt nicht, sodass sich momentan keine Entspannung abzeichnet.

Der Verbraucher in München bezahlt für 100 Liter Heizöl schwefelarm 85,94 €, bei einem Einkauf von 3000 Liter.